Graphite

technische Daten

Hersteller FVK
Klasse F5J
Baujahr 2002
Spannweite 3,1 m
Länge 1,53 m
Material Fläche GFK, CFK, AFK Schalenbauweise
Material Rumpf Carbon-Kevlar Hybridgewebe
Profil Fläche MH 32 / 8%
Profil Leitwerk NACA 63 A007
Gesamtflächeninhalt 68,5 dm²
Gewicht 2,5 kg - 2,78 kg
Flächenbelastung 36 g/dm² - 41 g/dm²
Fluggeschwindigkeit ~20 - 100 km/h

RC-Ausrüstung

 
Höhenruder 2x 11 mm Microservo JR C261
differenziertes Querruder 2x 10 mm Flächenservo Volz Wing-Maxx 
90° Wölpklappen 2x 13 mm Flächenservo Volz Micro-Maxx
Empfängerakku 4x 1,7Ah NiMH Conrad Mignon-Zellen, 5 - 6 h Flugzeit
Empfänger SPCM DS JR smc-19

Antrieb

 
bürstenloser Motor Lehner 1930-6
Planetengetriebe Reisenauer Superchief 6:1
Drehzahlsteller Schulze future-18.97F
Propeller Freudenthaler CFK 17x13"

Wettbewerb

 
7-Zellen Klasse
Akku 7 Zellen RC-4/5SC flight pushed, 1,7 Ah, 320 g
Eingangsleistung 500 W; 60 A
Motorlaufzeit 40 s (max 120 s)
offene Klasse
Akku 10 Zellen RC-2400 pushed, 2,3 Ah, 620 g
Eingangsleistung 1000 W; 90 A
Motorlaufzeit 20 s (max 100 s)

Flugeigenschaften


Start


Nach dem Wurf steigt die kompromisslose voll-GFK-Wettkampfmaschine mit 10 Zellen wie von einer F3B-Winde gezogen nach oben. Bei 7 Zellen steigt der Segler ruhiger. Eine 10-zellige Akkuladung reicht aus, um den Segler 5 mal auf enorme Höhe zu bringen. Bei 7 Zellen ebenfalls.

 

Segelflug


Das dünne MH 32-Wölbklappen-Profil lässt einen großen Geschwindigkeitsbereich zu; von HLG-Geschwindigkeit bis zu F3B-Heizen.

 

Landung




Bauzeit: 2 Wochen; wenige Handgriffe, aber sehr präzise Ausführung notwendig

Fazit

 

Vorfertigung
Segelflug
Kunstflug
Belastungsfähigkeit
Flugspaß
Zusammenbau auf Flugplatz
Anfängertauglichkeit
Preis/ Leistung Verhältnis Bausatz
zur Startseite